Geister?

Wie bereits in den ersten Tagen hier in Moncton, bestand meine letzte Woche hauptsächlich aus vielen Treffen mit alten Freunden und denjegen Menschen, die ich schon viel zu lange nicht mehr gesehen hatte.

Mit zwei Freunden aus dem Leichtathletik-Team war ich Kaffee trinken und mit einer Bekannten aus der Jugendgruppe ging es zum Chinesen. Zugegeben, die Unterhaltungen beschränkten sich meistens auf Smalltalk, aber dennoch ist es schön, mit diesen Leuten auf den neuesten Stand zu kommen.

Aber auch in der Jugendherberge hat sich einiges geändert: Seit kurzem haben wir einen neuen Kollegen, Louis, aus Frankreich, der nun mit uns wohnt, lebt und arbeitet. Wir haben wirklich viel Spaß zusammen und kaum setzt man sich in unser Wohnzimmer (mit der guten Absicht, Bewerbungen zu schreiben), fragt jemand, ob man nicht in eine Kneipe gehen, ein Spiel spielen, oder einen Film ansehen möchte. Ich habe also in den letzten Tagen einige Runden “Pictionary” verloren, ein Bier im “Laundromat” getrunken und auch den Film “Deadpool” gesehen. Und ja, auch das EM-Aus der Nationalmannschaft musste ich mit Franzosen ansehen.

Neulich wurde ich dann in eine der älteren Geschichten des Hostels eingeweiht und sogar die Besitzerin scheint daran zu glauben: Der Geist eines Psychologen, der hier gewohnt und sich dann im Treppenhaus erhängt haben soll, soll umhergehen. Humbuk? – Womöglich! Zumindest, scheint es aber ein freundlich gesinnter Geist zu sein.

Wirklich schön sind für mich die verschiedenen Ausflüge, die ich hauptsächlich mit meiner guten Freundin Courtney und ihrem Verlobten Derek unternehmen darf. Wir waren im Kino, sahen uns “BFG” an und gestern nahmen mich die beiden sogar mit auf einen Campingplatz, wo wir trotz kaltem Wasser schwimmen gingen und einige Runden mit dem Boot über den See drehten.

Heute bin ich nun in Fredericton, einer weiteren Stadt in New Brunswick und besuche hier meinen ehemaligen Gastbruder, der nun fast fertig mit seinem Studium ist. Bis wir uns treffen könnte es aber noch eine Weile dauern… Zum Glück gibt es ja Starbucks!

20160709_135638

Advertisements